Warenkorb:  Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse
Sie sind hier: 
Vortrag: Patientenverfügung - Wie formuliert man sie am besten und wie kann man sie durchsetzen? Praxistipps vom Experten - Kooperation mit den Katholischen Kliniken Oberhausen
Vortrag: Patientenverfügung - Wie formuliert man sie am besten und wie kann man sie durchsetzen? Praxistipps vom Experten - Kooperation mit den Katholischen Kliniken Oberhausen

Kurs in den Wareenkorb legen  oder  direkt anmelden

Kursnummer:
C2220S
Kursstatus:
Der Kurs hat genügend freie Plätze

Seit 2009 sind Patientenverfügungen im Bürgerlichen Gesetzbuch verbindlich geregelt. Patientenverfügungen als Akt der Patientenautonomie haben damit erheblich an Bedeutung gewonnen. Sie müssten im Alltag im konkreten Falle genau beachtet werden. Doch wie formuliere ich meine Wünsche richtig für den Fall, dass ich mich aufgrund gesundheitlicher Einschränkung nicht mehr artikulieren kann? Wie erkläre ich unmissverständlich, dass zum Beispiel Sondenernährung oder lebenserhaltende Maßnahmen durch medizinische Geräte abgelehnt werden? Aktuell wird intensiv daran gearbeitet, die Qualität und Umsetzung von Patientenverfügungen zu verbessern. Man nennt diesen Prozess Advance Care Planning („gesundheitliche Vorausplanung“). Worauf Patienten bei der Formulierung achten sollten, um eine möglichst effektive und eindeutige Patientenverfügung zu erstellen, erläutert Dr. Christoph Gerhard, Leitender Arzt der Palliativmedizin und Vorsitzender des Ethikkomitees am Katholischen Klinikum Oberhausen, in seinem Vortrag.
Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Foto(s):
KKO (Bild: KKO)

Termin:
Mi. 27.11.2019
Dauer:
1 Abend
Uhrzeit:
18:30 - 20:00 Uhr
Dozent/-in:
Kursort(e):
  • Bert-Brecht-Haus, Raum 330a
    Langemarkstr. 19-21
    46042 Oberhausen
Kosten:
0,00 EUR

Copyright © VHS Oberhausen 2014