Warenkorb:  Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse
Sie sind hier: 
Stadtgespräch: "Fahrverbote auch für Oberhausen?! Wie kann unsere Luft sauberer werden?"
Stadtgespräch: "Fahrverbote auch für Oberhausen?! Wie kann unsere Luft sauberer werden?"

Kurs in den Wareenkorb legen  oder  direkt anmelden

Kursnummer:
A1171R
Kursstatus:
Der Kurs hat genügend freie Plätze

Was hat Vorrang: Gesundheitsschutz oder Mobilität für alle? Die Diskussion um Fahrverbote als letzte Möglichkeit der Verringerung der Gesundheitsbelastungen der BürgerInnen scheint sich in die Kommunen zu verlagern. Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts stellt die Kommunen vor kaum lösbare Aufgaben und erhöht den Druck zu Handeln. Nicht nur deswegen bewegt die Diskussion um die Belastung durch Stickoxide in der Luft auch die Oberhausener. Der Masterplan saubere Luft der Stadt Oberhausen soll Abhilfe schaffen.
An diesem Abend sollen die bisher entwickelten Maßnahmen vorgestellt und kritisch hinterfragt werden. Neben den Auswirkungen für Industrie, Handwerk und Privatpersonen bei einem Fahrverbot für Oberhausen stehen alternative Lösungen für die Luftreinhaltung im Mittelpunkt. Ziel ist der Gesundheitsschutz der BürgerInnen. Wir diskutieren mit:
Sabine Lauxen, Dezernentin für Umwelt, Gesundheit, ökologische Stadtentwicklung
und -planung
Dr. Georg Teichmann, Masterplan Saubere Luft, PwC GmbH
Jan Borkenstein, Stellvertr. Geschäftsführer Industrie- und Handelskammer MEO
Jörg Bischoff, Vorstand Kreishandwerkerschaft Mülheim-Oberhausen
Dr. Peter Kaup, Ärztekammer Nordrhein, Vorstand Kreisstelle Oberhausen

Die Moderation des Gespräches übernimmt Peter Szymaniak, Lokalchef der WAZ Oberhausen.

Foto(s):
Barbara Kröger (Bild: Barbara Kröger)

Termin:
Mo. 14.05.2018
Dauer:
1 Abend
Uhrzeit:
18:00 - 20:15 Uhr
Dozent/-in:
Kursort(e):
  • Bert-Brecht-Haus, Raum 330a
    Langemarkstr. 19-21
    46042 Oberhausen
  • Bert-Brecht-Haus, Raum 330b
    Langemarkstr. 19-21
    46042 Oberhausen
Kosten:
0,00 EUR

Copyright © VHS Oberhausen 2014