Warenkorb:  Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse
Sie sind hier: 
 » Beratung

Bildungsscheck für Beschäftigte und Betriebe

Mit dem Bildungsscheck werden private und betriebliche Weiterbildungsausgaben zur Hälfte, höchstens bis zu 500,00 € bezuschusst. Für das Förderprogramm stehen Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung. In zwei Jahren kann ein individueller und ein betrieblicher Scheck in Anspruch genommen werden.

Im individuellen Zugang zum Bildungsscheck NRW wird die bzw. der Beschäftigte beraten und trägt den Eigenanteil.

- Betriebsgröße: max. 249 Beschäftigte
- Einkommen: zu versteuerndes Einkommen max. 30.000,- €, bei gemeinsam - Veranlagten
max. 60.000,- €
- Anzahl: ein Bildungsscheck im Zeitraum von zwei Kalenderjahren
- Zielgruppen:     
  An- und Ungelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss, ArbeitnehmerInnen ab 50 Jahren, beschäftigte Zugewanderte, befristete Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte, Berufsrückkehrende
- Selbständige erhalten keine Bildungsschecks
- Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR pro Bildungsscheck


Im Unternehmenszugang:

Beim betrieblichen Zugang zum Bildungsscheck wird der Betrieb beraten und der Betrieb trägt den Eigenanteil.

- Betriebsgröße: max. 249 Beschäftigte
- Arbeitnehmerbrutto von max. 39.000 EUR im Jahr 
- Anzahl: max. zehn Bildungsschecks im Zeitraum von zwei Kalenderjahren
- Zielgruppen: alle Beschäftigten (außer Öffentlicher Dienst)
- Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR pro Bildungsscheck

Die Weiterbildung darf noch nicht begonnen haben.

 

 

Bildungsprämie für Beschäftigte und Selbständige

>>> NEUE Bedingungen ab 01.07.2017 <<<
Mit der jährlichen Bildungsprämie werden private Weiterbildungsausgaben zur beruflichen Fortbildung zur Hälfte, höchstens bis zu 500,00 € bezuschusst.
Bedingung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist, dass Sie erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen die Grenze von 20.000 € nicht übersteigt (bei gemeinsamer Veranlagung gelten entsprechend 40.000 €).

 

 

Wer wird gefördert?

- Arbeitnehmer, Angstellte und Beamte
- Selbständige
- Rentner, Pensionäre (bei Berufstätigkeit)
- Geringfügig Beschäftigte (mind. 15 Wochenstunden)
- Beschäftigte in Mutterschutz oder Elternzeit


ACHTUNG! -
Zur Beratung von Bildungsscheck und -prämie bitte mitbringen:

- Personalausweis
- Einkommensteuerbescheid oder die letzten Abrechnungen
- Arbeitsvertrag bzw. -nachweis
- Infomaterial über die gewünschte Fortbildung

Für NRW gilt:
Die Inanspruchnahme des Prämiengutscheins ist unschädlich für eine Inanspruchnahme des Bildungsschecks.


Weitere Informationen unter:
Opens external link in new windowhttp://www.bildungsscheck.nrw.de/
Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.bildungspraemie.info/

Ihre Weiterbildungsberatungsstelle für Bildungsscheck und Bildungsprämie: Tel.: 0208 825-2707
Fax: 0208 825-2995
um telefonische Voranmeldung wird gebeten
E-Mail: heike.rechlin-wrede@oberhausen.de

Copyright © VHS Oberhausen 2014